1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Autobahnen in Sachsen

Das Straßennetz in Sachsen erfuhr nach der Wiedervereinigung eine grundlegende Änderung in der räumlichen Struktur, insbesondere durch den Neu- und Ausbau der Autobahnen. Bezogen auf das Gebiet des Freistaates Sachsen hat das Netz der Bundesautobahnen aktuell eine Länge von rund 576 Kilometern mit etwa 650 Brücken.

Die räumliche Nähe und die schnelle Erreichbarkeit von Autobahnen bzw. Autobahnanschlussstellen stellen vor allem bei der Neuansiedlung von Industrie und Gewerbe einen signifikanten Standortvorteil dar. Mit Fertigstellung der Autobahnen A 17, der A 38 und der A 72 von Chemnitz bis Borna hat sich die Erreichbarkeit signifikant verbessert. Das sächsische Autobahnnetz wird mit der Fertigstellung der A 72 vollständig sein.

Hinsichtlich der Erhöhung der Leistungfähigkeit, der Verbesserung der Verkehrssicherheit ist ein weiterer Ausbau der A 4 zwischen AD Nossen und AS Bautzen-Ost  vorgesehen.

Im Folgenden wird das Autobahnprojekt A 72 Chemnitz – Leipzig vorgestellt:

Marginalspalte

© Institution