1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Fluglärmschutzbeauftragter

Der Freistaat Sachsen gibt dem Lärm- und Umweltschutz an den internationalen Verkehrsflughäfen Leipzig/Halle und Dresden ein noch stärkeres Gewicht. Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) hat daher seit dem 01.09.21 einen Fluglärmschutzbeauftragten berufen. Dieser wird fortan als zentraler Ansprechpartner für die Flughafenanrainer und deren Bürgerinitiativen, die Fluglärmkommissionen, die Luftverkehrswirtschaft, die Behörden, die Deutsche Flugsicherung, die Flughafenbetreiber sowie den Regionalbeauftragten für den Flughafen Leipzig/Halle vermittelnd tätig sein. Die Position des Fluglärmschutzbeauftragten ist als Stabsstelle in der Abteilung Mobilität des SMWA eingerichtet. Der Beauftragte untersteht der Fachaufsicht des Ministeriums, arbeitet aber fachlich weisungsunabhängig und neutral.

Die Aufgaben sind in den vom SMWA erlassenen Leitlinien festgeschrieben. Der Beauftragte nimmt eine koordinierende und moderierende Rolle ein. Er wird z. B. die Fluglärmkommissionen beraten und an den Sitzungen teilnehmen. Darüber hinaus wirkt er an der Konzeption und Begleitung von Verfahren zur Lärmminderung und von Anreizsystemen zum Einsatz lärmverminderter Flugzeuge mit. Das SMWA beteiligt den Fluglärmschutzbeauftragten u. a. bei Planungs- und Genehmigungsverfahren, die sich erheblich auf die Entstehung von Fluglärm auswirken. 

Für die vom Fluglärm betroffene Bürgerschaft besteht ebenfalls die Möglichkeit der Beratung. Dazu sind regelmäßige Sprechzeiten des Beauftragten vorgesehen. 

Marginalspalte

Fluglärmschutzbeauftragter

Jörg Puchmüller

  • SymbolBesucheradresse:

    Büro Dresden

    Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
    Wilhelm-Buck-Straße 2
    01097 Dresden

    Büro Leipzig (in Planung)
  • SymbolPostanschrift:
    PF 10 03 29
    01073 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) +49 351 564-85010
  • Symbolflsb@smwa.sachsen.de
© Institution